Die E-Zigarette – Zertifizierungen, Prüfzeichen und Gutachten

Wer eine E-Zigarette oder Liquid im europäischen Raum kauft, kann darauf vertrauen, dass das Produkt unterschiedlichsten Bestimmungen unterliegt und hinsichtlich verschiedenster Gefahren, der Funktion, möglicher Umweltbeeinträchtigungen und der Sicherheit im Allgemeinen geprüft wurde. Um noch einmal genauer zu prüfen, ob das eigene Produkt den europäischen Bestimmungen entspricht, gibt es unterschiedliche Prüfzeichen, die auf dem Präparat zu finden sein sollten.

E-zigaretten

Die wichtigsten Prüfzeichen

 

CE – Ohne diese Kennzeichnung ist ein Produkt grundsätzlich nicht in der EU zugelassen. Ist das Produkt mit dem Prüfzeichen CE versehen, entspricht es in seiner Beschaffenheit und Art den EU-Richtlinien und Bestimmungen.

 

RoHS – RoHS steht für „Restriction of the use of certain hazardous substances in electrical and electronic equipment“, die EU-Richtlinie 2002/95/EG. Sie regelt die Verarbeitung und Herstellung von elektronischen Bauteilen und Geräten.

 

TÜV – das wohl bekannteste Prüfzeichen. Auch bei Liquids prüfen die Technischen Überwachungsvereine, kurz TÜV, die Beschaffenheit und Qualität des jeweiligen Produkts und vergeben verschiedene Zertifikate.

 

 

Weitere Prüfzeichen

 

LFGB/LMGB – Dieses Prüfzeichen steht für das LMBG, das Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz. Es wurde im Jahr 2005 festgelegt und ist für die Sicherheit aller Lebensmittel im engeren und im weiteren Sinne (in diesem Falle auch Liquid) zuständig.

 

WEEE – WEEE steht für die geprüfte Qualität hinsichtlich der EG-Richtlinie 2002/96/EG. Sie wurde zur Reduktion von Elektroschrott festgelegt.

 

Offizielle Gutachten zum Rauchen von Liquid

 

Immer wieder stellen sich Liebhaber des elektronischen Dampfens die Frage, ob die weit gesündere Rauchalternative auch wissenschaftlich bewiesene Vorteile aufweist. Obwohl es bisher wenig offizielle Atteste zu diesem Thema gibt, steht die gesundheitsschonende Wirkung vollkommen außer Frage.

 

In Neuseeland wurde eine klinische Studie zur elektronischen Zigarette durchgeführt und auch im österreichischen Graz wurde bereits eine gutachterliche Stellungnahme veröffentlicht.

 

Die Ergebnisse weisen geringfügige Unterschiede auf und können natürlich auch auf unterschiedliche Arten interpretiert werden. Alleine betrachtet ist das Rauchen von Liquid grundsätzlich natürlich keine besonders gesundheitsfördernde Angelegenheit. Im Vergleich zur herkömmlichen Zigarette jedoch erspart man seinem Körper viele überflüssige Schadstoffe und genießt sein Nikotin mit weitaus weniger Schad- und Giftstoffen.

Tags:

No comments yet.

Leave a Reply

*